Eos
(Hellweg Suite - 1.Satz)

St. Maria zur Höhe / Hohnekirche, Soest
Geheimnisvoll, mythisch und mystisch, wie die Kunde einer fremden Welt wirkt dieser außergewöhnliche Ort: Die spätromanischen Malereien der Soester Kirche St. Maria zur Höhe mitbegründen den Ruhm der sogenannten "Hohnekirche". Die dekorative Ausgestaltung der dreischiffigen Hallenkirche ist direkt nach ihrer Bauzeit um 1220 entstanden. ...
Die wissenschaftliche Aufarbeitung des gotteshauses ändert wenig an der sinnlichen Wahrnehmung dieses einzigartigen Innenraumes.
Wie stark bei der Ausgestaltung des Gotteshauses der orientalische Einfluss war, äußert sich auch in der Heilig-Grab-Nische, die ein Zitat der Grabeskirche in Jerusalem ist. Aber auch hier gibt der Raum Rätsel auf ...
Wie mag der Vorgängerbau ausgesehen haben, dessen Unterbau des Turmes sich heute in einer beeindruckenden Konstruktion in den "Neubau" integriert? Welche Abläufe führten schließlich zur asymetrischen Bauform, in der der Innenraum breiter als lang ist? Welchen verschlungenen Weg nahm das Scheibenkreuz, ein in Deutschland einzigartiges Kunstwerk?
Und besonders: Wie fanden Bezüge und Nachrichten aus der heiligen Stadt in das tiefe Westfalen? Mit welcher Sprache reden Fabeltiere und Lebensbäume zu uns?

Hohnekirche Soest

- siehe auch -

Ein musikalischer Satz -

- acht Pressestimmen

Hohnekirche SoestHohnekirche Soest