Schloß Erwitte
Schlossallee 14
59597 Erwitte

Telefon: 02943 / 9760-0

Öffnungszeiten: täglich 18-23 Uhr, Sa ab 12Uhr, So ab 10Uhr außerdem: Mittagstisch, Kaffeeklatsch, Feiern ...

Homepage

Wegbeschreibung
 


In Zusammenarbeit mit der
Westfälischen Förderakademie

 

<< vorheriger Ort

nächster Ort >>

HellwegKarte

Terminübersicht

- aktuelle Termine der "Hellweg Suite" -

Fr. 1.2.2002 - 19 Uhr
Schloss Landsberg Erwitte
Hotel, Restaurant, Café, aber auch Galerie und Konzertsaal birgt das Wasserschloß heute. Erstmals erwähnt um 1300 fand man bei Grabungen Reste mittelalterlicher Vorgängerbauten in unmittelbarer Nähe des jetzigen Schlosses. Das Herrenhaus wurde Anfang des 17. Jh. im Stil der sog. Weserrenaissance erbaut, einem gesonderten, sehr klar gegliederten regionalen Zweig der Renaissance, der sich vom Paderborner Gebiet zur Weser hinüber bis nach Bremen erstreckte. Der zweigeschossige Bau mit hohen Giebeln verfügt an der Nordostecke über einen quadratischen Turm mit schiefergedeckter Zwiebelhaube. Im 20. Jh. wurde Schloss Erwitte mehrfach umgebaut, war zwischenzeitlich “Reichsschulungsburg”, Kinderheim und Garnison. Trotzdem blieben große Teile der Innenausstattung erhalten: die sogenannte “Kölner Decke” in den Landsberg-Stuben, die eindrucksvolle Stuckdecke im Eingangsbereich, das Tonnengewölbe (heute Restaurant) und der Konzert-/ Rittersaal.


Westfälische Förderakademie