Burghofmuseum Soest
Burghofstr. 11
59494 Soest

Telefon: 02921 / 103-1020

Öffnungszeiten
: Di-Sa 10-12Uhr und 15-17Uhr, So 11-13Uhr

Vorverkauf: Hellweg-Ticket, Bürgerzentrum “Alter Schlachthof

Wegbeschreibung (gif oder jpg)

 


Links

Homepage der Stadt Soest

Übersicht Soester Museen
Trauungen im Burghofmuseum


<< vorheriger Ort
nächster Ort >>

HellwegKarte

Terminübersicht

- aktuelle Termine der "Hellweg Suite" -

Fr. 8.2.2002 - 20 Uhr
Burghofmuseum Soest
In dem spätgotischen/frührenaissance-zeitlichen Herrenhaus (1559) sind in dem Festsaal (“Rittersaal”) sehenswerte Stuckreliefs aus der Bauzeit erhalten.
Das hinter dem Herrenhaus liegende ”Romanische Haus” ist das älteste profane Wohngebäude in Westfalen (um 1200) und bildet zusammen mit der umfangreichen Kupferstich-Sammlung von
Heinrich Aldegrever (1502- ca. 1555) und dem sogenannten Rittersaal weitere Höhepunkte des Burghofmuseums, das sich der Kunst-, Kirchen- und Stadtgeschichte widmet. Anschaulich präsentiert wird auch die letzte Bürstenmacherwerkstatt der Stadt, bürgerliches und bäuerliches Wohnen und die stadtarcheologische Ausstellung “Alltagsleben im Mittelalter”. Zu den weiteren Ausstellungsstücken zählen Funde eines fränkischen Gräberfeldes und die berühmte Soester Runenfibel. Die Daelen-Pforte (1551) verdankt ihren Namen der ehemaligen Eigentümer-Familie von Dael.

Mit Unterstützung durch die Stadt Soest
und die
Westfälische Förderakademie für bildende Kunst und Musik Ruhr-Lippe